Seite 1 von 1

DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Di 8. Okt 2019, 08:11
von thomasB
Guten Morgen !

Ich möchte mir eine weitere DHC zulegen, diese soll aber in meinem Ferienhaus installiert werden welches ich nur im Sommer bewohne. Im Winter ist es dort aber recht kalt weil nicht geheizt wird. Im Datenblatt der DHC steht "Betrieb ab 0 Grad ...".

- Hat jemand Erfahrung ob die DHC auch Temperaturen deutlich unter 0 aushält ?
- Ich würde gerne den Tür Sensor Outdoor an einem Gartentor befestigen (der hat Betrieb ab minus 10 ... lt. Datenblatt)

Irgendwelche Erfahrungen dazu ?

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Di 8. Okt 2019, 15:32
von NoBody
Die DHC sollte indoor schon die 0 Grad oder kälter abkönnen. Bei dem Sensor draußen denke ich eher an Luftfeuchtigkeit, falls es schneit oder tagelang regnet (wie jetzt) als mögliches Problem. Batterien mögen es auch gerne warm. Falls der Winter wieder Erwarten länger kalt wird könnte die Batterie schnell behaupten leer zu sein.

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 10:25
von AndiSe
Hallo ThomasB

Ich habe einen TFK im Außenbereich an einem Holzhäuschen montiert. Er ist unter einem Vordach montiert und wird von einem 3Volt Netzgerät ohne Batterie versorgt. Läuft schon so über einem Jahr.
LG Andi

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 11:58
von patrick
@AndiSe: Kannst du davon Fotos machen wie du das angeschlossen hast und vom Netzteil, welches du in Verwendung hast?

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 14:28
von thomasB
@AndiSe

Das mit dem Sensor ist interessant. Zur Not könnte ich das auch mit Solar machen falls die Batterie im Sensor w/o gibt. Wie ist das zb. mit einer Steckdose v2 (die eigentlich für Indoor gedacht ist). Ich habe zwischen Haus und Einfahrt etwa 100m Distanz. Ich würde dort aber gerne auch einen Sensor montieren um zb. das Öffnen des Gartentores zu überwachen. Nachdem vmtl. die Entfernung zu groß sein wird, dachte ich daran eine v2 Steckdose an einem versteckten Stromanschluss Outdoor zu betreiben (ggf. in einem Wetterfesten PE Gehäuse) um damit den Sensor in unmittelbarer Reichweite zu haben. Mich würde interessieren, ob die Entfernung für Devolo da noch machbar ist, oder ob die v2 bei 100m Stromkabel ggf. keine Verbindung zur DHC haben wird.

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 15:08
von patrick
100m Distanz ist ne Menge, kommt auch auf die Gegebenheiten drauf an, sowie auch Fremdstrahlungen.
Es gibt zwave Repeater auch, die Erfahrungsgemäß von den Berichten der User hier zum Teil besser funktionieren.

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 17:47
von thomasB
Die v2 Steckdose ist doch ein ZVave Repeater oder irre ich mich ?

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Mi 9. Okt 2019, 18:04
von patrick
Jedes fix am Strom hängende zwave Teil fungiert gleichzeitig als Repeater. Das ist ein zwave Standard. Aber wie schon geschrieben, funktionieren die Repeater selbst meist besser.

Re: DHC allgemeine Frage zum Betrieb

Verfasst: Do 10. Okt 2019, 15:23
von AndiSe
Ich habe bei Amazon einfach ein 3Volt 1A Steckernetzteil genommen.Stecker abgezwickt und direkt im TFK (mit sehr dünnem Litzendraht verlängert und Loch ) angelötet (ACHTUNG + und - nicht vertauschen!!!) So hab ich auch alle Heizungsthermostaten über ein Netzteil und eine Leitung die von Heizkörper zu Heizkörper verlegt ist angeschlossen. Die Ringleitung ist dieses Kabel (10 Meter Doubleyou Geovlies & Baustoffe® Silikonkabel 3 x 1,5 mm Zuschnitt (10m) Silikonleitung Saunakabel) bei Amazon gekauft. Liegt in der Sesselleiste. Zur Entfernung: Habe zwischen Haus und Holzhütte ca. 50-60 Meter mit Strauch und Baum dazwischen und kein Problem.