Hinweis auf Cookies und der Datenschutzgrundverordnung
LiebeR BesucherIN. Beim Betreten unserer Webseite werden Cookies gespeichert. Diese Cookies beinhalten deine IP-Adresse zur besseren Verwendung unserer Seite und Services. Bei registrierten UserInnen werden ebenso die IP-Adresse, sowie eine Session-ID gespeichert. Eure bekanntgegebenen Daten werden ausschließlich auf österreichischen Servern bei World4You gespeichert, dies betrifft insbesondere Benutzername, e-Mail-Adresse und IP-Adresse, welche personenbezogen sind. Die Daten werden nicht für Werbung oder anderwärtige Kommerzielle Dinge verwendet, ebenso werden diese Daten auch nicht an Dritte weiter gegeben. Bitte beachte auch unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie. Solltest du damit nicht einverstanden sein, verlasse bitte unsere Seite. Hinweis aufgrund der DSGVO. Euer SHC-Team!

Tschüss Devolo

Du hast eine Devolo Home Control Zentrale, möchtest diese erweitern und hast dazu Fragen? Dann bist du hier genau richtig.

Moderator: Moderatoren

bellini

Tschüss Devolo

Beitragvon bellini » Sa 22. Feb 2020, 22:41

Ich möchte mir mit diesem Beitrag keinen Frust von der Seele schreiben, sondern Neueinsteigern bei der Orientierung helfen. Jedem, der sich in diesen Tagen für Devolo Home Control entscheidet, möchte ich folgende Erfahrungen der letzten 2 Jahre schildern. Es sind meine eigenen Erfahrungen! Andere User mögen andere Erfahrungen gemacht haben
  • DHC lässt sich leicht einrichten und die Erstellung von Regeln etc. funktioniert recht gut
  • Probleme mit dem Erkennen und Einbinden von systemeigenen Komponenten gab es nie
  • die Batterien der Tür/Fenstermelder zeigen auch nach 2 Jahren noch 100%
  • Ja klar ein paar Wünsche an die Benutzeroberfläche wären schon noch offen - aber die Probleme haben wahrscheinlich andere Hersteller auch
Warum will ich nicht mehr in Devolo Home Control investieren?
  • Das System funktioniert nicht zuverlässig - das betrifft bei mir vor allem die Steckdose 2.0
  • die mit der Nutzung von z-wave als "Standard" erzeugte Erwartungshaltung der Einbindung anderer Hersteller wird nur lückenhaft erfüllt
  • die Upgrade Politik des Herstellers ist sehr schlecht
  • es gibt keine überzeugende Roadmap für die Zukunft.

Schade Devolo.

Ergänzung im März 2020: Ich möchte nochmals betonen, dass ich nicht im Groll von devolo weggehe. Es ist nicht so, das gar nichts funktioniert hat oder die Software womöglich grottenschlecht wäre. Der Grund ist relativ einfach: Ich habe jetzt 2 Jahre investiert, um das System stabil zu bekommen - was auch unter Mithilfe des devolo supports nicht erfolgreich war. Und weiter "basteln" möchte ich nicht.

++
Zuletzt geändert von bellini am So 1. Mär 2020, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
NoBody
Smart-Elite
Smart-Elite
Beiträge: 841
Registriert: So 11. Jun 2017, 10:24
Spezialgebiet: -kA-

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon NoBody » So 23. Feb 2020, 04:07

Bei mir halten die Batterien in den Tür-/Bewegungsmeldern ca 2 Jahre, dann sind sie aber mehr oder weniger leer. Gilt für Devolo und andere Hersteller.
Ja, einfache Regeln lassen sich gut erstellen, bei etc. nun gut sagen wir mal: auch.
Der z-wave Support von nicht Hauseigenen Geräten scheint bei einigen Herstellern (weit?) hinter den Erwartungen zu liegen.
Den Punkt Upgrade verstehe ich hier nicht - gibt es noch eine DHC Pro oder was ist gemeint?
Na ja, Roadmap: andere haben zwar welche, schaffen es nur nicht den Weg auch zu gehen.
Das System als ganzes funktioniert nicht sauber oder sind es nur die Steckdosen die nicht wunschgemäß arbeiten? Das ganze auch schon mit dem Support durchgegangen?

Benutzeravatar
af0815
Smart-Routinier
Smart-Routinier
Beiträge: 166
Registriert: Do 14. Mär 2019, 20:26
Spezialgebiet: Netzwerktechnik, Programmierung

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon af0815 » So 23. Feb 2020, 18:49

Den Punkt Upgrade verstehe ich hier nicht - gibt es noch eine DHC Pro oder was ist gemeint?
Ich schon, es ist eventuell derselbe wie bei mir :-) Devolo hat mir das update schon zwangsweise aufs Auge gedrückt, wenn ich gerade im Urlaub bin und nicht zu Hause. Gerade dann kann ich ein zwangsweises Update nicht brauchen, vor allen nicht wenn ich vom Hersteller nicht überzeugt bin. Verschieben lässt es sich nicht, wenn ich die remote Oberfläche aber benötige. Gerade IM URLAUB, ansonsten ist mir das egal. Nein, nachdem man das 3te Mal in die Oberfläche einsteigt, wird das Update ZWANGSWEISE gestartet.

Ich habe mittlerweile eine Abhilfe, die auf die Lösung von Bellini hinausläuft.
LG. Andreas
----------
Blöd kann man ruhig sein, zu helfen muss man sich wissen.

Benutzeravatar
patrick
Administrator
Administrator
Beiträge: 1687
Registriert: Di 27. Okt 2015, 12:06
Spezialgebiet: DHC, homee, HMIP, Nuki

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon patrick » So 23. Feb 2020, 20:27

Update und Upgrade sind aber zwei paar Schuhe ;)
Bleib smart, alles Gute!
Patrick

Im Einsatz: homee, homematic IP, Nuki, Philips Hue, google assistant und google Nest Cams, DHC (derzeit nicht in Betrieb)

Benutzeravatar
af0815
Smart-Routinier
Smart-Routinier
Beiträge: 166
Registriert: Do 14. Mär 2019, 20:26
Spezialgebiet: Netzwerktechnik, Programmierung

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon af0815 » Mo 24. Feb 2020, 15:00

Update und Upgrade sind aber zwei paar Schuhe ;)
Wenn ich mir keinen Zeitpunkt aussuchen kann ist es mir egal welchen Namen das Kind hat.
LG. Andreas
----------
Blöd kann man ruhig sein, zu helfen muss man sich wissen.

Benutzeravatar
patrick
Administrator
Administrator
Beiträge: 1687
Registriert: Di 27. Okt 2015, 12:06
Spezialgebiet: DHC, homee, HMIP, Nuki

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon patrick » Mo 24. Feb 2020, 15:40

Das Eine hat mit dem Anderen gar nichts gemein. Die Menschen auf der anderen Seite des Planeten sollten dich und andere verstehen und da sind richtige Begriffe sehr wichtig. Ich weiß, du hast aber damit eh nicht angefangen, wollts nur gesagt haben.
Bleib smart, alles Gute!
Patrick

Im Einsatz: homee, homematic IP, Nuki, Philips Hue, google assistant und google Nest Cams, DHC (derzeit nicht in Betrieb)

Benutzeravatar
AndiSe
Smart-Routinier
Smart-Routinier
Beiträge: 109
Registriert: So 18. Mär 2018, 10:36
Spezialgebiet: Win Netzwerke, PC Hardware,

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon AndiSe » Mi 26. Feb 2020, 10:03

Also das mit dem Update verstehe ich sehr gut so. Wenn ich in einem Programm eine fehlerhafte Routine habe und diese durch eine neue ersetze kann es sein , dass die DHC dann (Systembedingt!) nicht mehr richtig funktioniert. Sie würde ja noch die alte Routine benötigen. Bei denn Update selbst hat es ja bisher noch keinen Fehler gegeben. (Zumintest bei meinen beiden DHC) Ist immer durchgelaufen. Bin auch den ganzen Winter nicht im Sommerhaus. Ich habe auch andere Systeme bei Freunden angeschaut, haben aber mindestens genauso viele Probleme. Ich sehe daher keinen Grund das System zu wechseln und suche bei Problemen eher nach einer Lösung dafür.

Benutzeravatar
af0815
Smart-Routinier
Smart-Routinier
Beiträge: 166
Registriert: Do 14. Mär 2019, 20:26
Spezialgebiet: Netzwerktechnik, Programmierung

Re: Tschüss Devolo

Beitragvon af0815 » Mi 26. Feb 2020, 12:29

@patrick
DHC (derzeit nicht in Betrieb)
?? Auch dieselbe Lösung wie ich anstrebe ?!

Begriffsbestimmung, damit es klar wird: Von Google zum Thema ausgegeben
Update vs Upgrade
An upgrade is the act of replacing your product with a newer, and often more superior, version or similar product. 
Therefore, an update modifies your current product while an upgrade totally replaces it. When it comes to the 
frequency, upgrades happen a lot less often compared to updates.
Von mir ist Update gemeint, wobei man auch darüber diskutieren kann, ob eine Major Versionsnummern Update nicht schon ein Upgrade sein kann, besonders dann wenn die alte API ausgetauscht wird.
LG. Andreas
----------
Blöd kann man ruhig sein, zu helfen muss man sich wissen.


Zurück zu „Devolo Home Control - Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste